13 Ideen für Passive Einnahmequellen

Fast 100 Ideen für passive Einnahmequellen habe ich inzwischen zusammen und habe die ersten 13 in einer PDF zusammengefasst.

Doch die Frage ist, ob ich wirklich alle auflisten soll. Was sagst du dazu? Reichen dir 13 Ideen?

Oder sollen es eher 20, 30, 50, 100 werden…? Die ersten 5 Ideen findest du weiter unten und natürlich auch alle 13 als PDF.

Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents
    Was du hier findest
      Add a header to begin generating the table of contents

      5 Ideen für passives Einkommen

      Idee #ONE

      Nischenseiten als passive Einnahmemöglichkeit

      Fangen wir mit dem ultimativen Klassiker an: Nischenseiten!

      Einmal bis zu einem gewissen Grad aufgebaut, bringen sie dir ein stetiges passives Einkommen. Doch lass dich nicht von den “Gurus” täuschen. Es ist kein passives Einkommen, welches von heute auf morgen aufgebaut ist.

      Auch ist es nicht so, dass du dir irgendein Thema auswählst und das rockt dann, nein lass dich nicht täuschen. Die Wahrheit ist, dass die Nische eines der wichtigsten, wenn nicht DER wichtigste Aspekt überhaupt ist, wenn du eine Nischenseite aufbauen willst.

      Mein Tipp: Sei mutig! Sei frech! Probiere dich aus! Setze dir ein Zeitlimit, bis zu welchem du das Projekt fertig haben möchtest und ziehe danach ein Résumé. Ist es deine Zeit wert? Bist du in dem Thema fit genug (oder interessiert genug, um das Wissen zu recherchieren)? Kennst du deine Systeme und weißt wie du die Nischenwebsite jetzt erfolgreich machen kannst?

      Wenn ja, super! Mach weiter und mach sie erfolgreich! Doch wenn nicht, überlege, ob deine Zeit in einer der anderen Ideen sinnvoller investiert wäre.

      DER EHRLICHE TIPP: Ich bin kein Nischenwebsites-Experten, ABER ich kenne jemanden, der es ist. Und eines der besten Dinge an ihm: Er verkauft bereits fertige Nischenseiten, die du nur noch erweitern und verbessern musst, damit diese das Maximum an Profit abwerfen, das du dir erhoffst. Er nimmt dir also bereits die ganze harte Arbeit ab. Doch sieh selbst »

      Idee #TWO

      YouTube als passive Einnahmemöglichkeit

      Was wären wir heutzutage ohne Videos? Text war gestern (außer für Blogs natürlich!). Dann kamen Bilder. Doch heute schauen sich die meisten viel lieber ein Video an, anstatt zu lesen.

      Warum sich das also nicht zu Nutze machen? Warum nicht selbst Videos produzieren und sie monetarisieren? Konkret: Warum nicht einen YouTube Kanal betreiben und damit passives Einkommen produzieren?

      Doch wie, sagst du? Du hast zwei Möglichkeiten

      1. Du lässt Werbung innerhalb deiner Videos laufen und wirst dafür entlohnt
      2. Du benutzt die Beschreibung / Infobox unter dem jeweiligen Video, um Links zu platzieren zu deinen Produkten oder zu Partnerprogrammen, die du bewerben möchtest.

      Hier findest du übrigens mehr zu “Wie du einen YouTube Kanal aufbaust, ihn nicht nur effektiv, sondern auch effizient nutzt und Tipps zu Tools & Co.” <<

      Idee #THREE

      Dropshipping als passive Einnahmemöglichkeit

      Die Idee dahinter ist, dass du keine Produkte lagern und dich um die Kaufabwicklung inkl. Versand & Rückversand kümmern musst, sondern, dass dies voll automatisch mit dem Großhändler stattfindet und du “nur” die Plattform (deinen Shop) dafür zur Verfügung stellst und für Traffic sorgst.

      Noch kurz eine Erklärung zu Dropshipping: Normalerweise hast du ein eigenes Lager, musst die Artikel besorgen und musst zunächst in Vorleistung gehen. Das ist, wenn wir wirklich ehrlich sind, nicht die optimale Ausgangssituation, wenn du noch nicht weißt, ob das Business funktionieren wird, nicht wahr?

      Außerdem bräuchtest du ein Lager, um alles irgendwo zu lagern. Dabei gibt es Richtlinien und Gesetze und wie immer, unnötig hohe Kosten. Alles viel Aufwand und Tralala. Doch zum Glück gibts Dropshipping!

      Hier nutzt du die Power von (speziellen) Großhändlern. Denn er kümmert sich um die Lagerung der Produkte, versendet diese in deinem Namen, kümmert sich um Retouren und alle weiteren Prozesse ab dem Kauf über deinen Shop. Auf jeden Fall eine höchst spannende Form des passiven Einkommens.

      Idee #FOUR

      Fotos verkaufen als passive Einnahmemöglichkeit

      Machst du gerne Fotos? Kennst du dich mit Fotografieren aus? Erstellst du gerne Grafiken oder Illustrationen? Was auch immer hiervon dein Hobby oder Leidenschaft ist – warum diese nicht zu passivem Einkommen umwandeln?

      Stelle deine Werke anderen Menschen zur Verfügung und verkaufe nicht deine Werke, sondern Lizenzen für die Nutzung dieser! Das ist eine wirklich grandiose Möglichkeit des passiven Einkommens, denn hier gilt: 1x erstellen, auf ewig profitieren.

      Ich empfehle zwei Portale, aber natürlich gibt es noch eine viel größere Anzahl, die du hierfür anschauen könntest. Wo ich all meine Bilder, Grafiken usw. beziehe ist: Freepik.com

      Doch wenn du eine immens große (vielleicht die größte? wer weiß…) Anhängerschaft der Fotografie erreichen willst, empfehle ich auf jeden Fall Adobe Stock. Das nutzen extrem viele Profis und da willst du sichtbar sein!
      Adobe.com

      Idee #FIVE

      Amazon FBA als passive Einnahmemöglichkeit

      Passives Einkommen bedeutet Automatismus. Und was wäre das für eine Liste, wenn ich Amazon FBA nicht erwähnen würde? FBA steht hierbei für “fulfillment by amazon”.

      Bedeutet, dass der Kauf, Versand, Retouren und die Kaufabwicklung von Amazon übernommen werden. Dabei werden deine Produkte direkt bei Amazon eingelagert und durch Amazon versandt. 

      Dies ist jedoch kein kostenloser Service und kostet dich eine Gebühr. Aber da es deine Verkaufsprozesse immens automatisiert, ist es das Geld auf jeden Fall wert!

      Denn deine einzige Aufgabe besteht am Ende hierin: Genügend Produkte auf Lager zu haben, die Produkte “gut zu verkaufen” und hohes Ranking bei Suchen zu erzielen. Das ist dann quasi SEO (Suchmaschinenoptimierung – englisch: search engine optimization) & Co. innerhalb von Amazon.

      Dazu solltest du am besten ein Amazon Business Konto, wie dieses hier, eröffnen <<

      Deine (bisher) 13 Ideen als PDF!

      Nischenseiten als passive Einnahmemöglichkeit
      Nischenseiten
      Fotos verkaufen als passive Einnahmemöglichkeit
      Fotos & Co.
      Dropshipping als passive Einnahmemöglichkeit
      Dropshipping
      YouTube als passive Einnahmemöglichkeit
      YouTube
      Amazon FBA als passive Einnahmemöglichkeit
      Amazon FBA
      3 Personen mit Fragezeichen
      ???
      3 Personen mit Fragezeichen
      ???
      3 Personen mit Fragezeichen
      ???
      3 Personen mit Fragezeichen
      ???
      3 Personen mit Fragezeichen
      ???
      3 Personen mit Fragezeichen
      ???
      3 Personen mit Fragezeichen
      ???
      3 Personen mit Fragezeichen
      ???

      Wie angekündigt, habe ich die ersten 13 Ideen als PDF zusammengefasst und du kannst diese hier herunterladen! Worauf wartest du? Hol dir die PDF:

      Teile Diesen Post

      Kommentar verfassen

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Scroll to Top

      Trag deine E-Mail ein und klicke auf "PDF BEKOMMEN"

      Kontakt

      E-Mail-Adresse | Telefonnummer